DI 23 FEB 2020 

 

POSTREMISE Engadinstrasse 43 7000 Chur

 

20.15 Uhr

Eintritt: 28.00 / 22.00 / 14.00 / 5.00

 

Reservationen

Lardon - Sartorius (CH)

Improvisation


Line-Up

Marc Lardon bcl/elec, Julian Sartorius dr

 

Mit Marc Lardon an der Bassklarinette und der Elektronik und mit Julian Sartorius am Schlagzeug treffen zwei Musiker aufeinander, die noch nie zusammen geprobt haben. Zwar ist dies in der frei improvisierten Musik nicht zwingend notwendig, aber trotzdem ungewöhnlich und herausfordernd. Julian und Marc spielen an diesem Abend zum ersten Mal zusammen und so wird dieses Konzert zu einem öffentlichen Experiment. Genau dieser Aspekt ist Marc Lardon als Kurator von Soundhund enorm wichtig: Soundhund soll ein Gefäss sein, in dem nicht nur Bewährtes, sondern auch Neues, noch nie Dagewesenes passieren kann.



DI 16 MRZ 2020 

 

POSTREMISE Engadinstrasse 43 7000 Chur

 

20.15 Uhr

Eintritt: 28.00 / 22.00 / 14.00 / 5.00

 

Reservationen

Road Works (CH)

Improvisation, Jazz


Line-Up

Christoph Gallio ss/as/comp, Silvan Jeger sampling/elec, Raphael Loher, p/fx, Dominique Girod bs, Nicolas Stocker dr/perc

 

Road Works entführen ihr Publikum auf mehrere Parallelebenen: In ein Nebeneinander-, Übereinander- und Aneinanderreihen von komponierter und improvisierter Musik und Fluten von teils entschleunigten Sinneseindrücken. In ein Wechselbad zwischen bewusst eingesetzten, vertraut klingenden Melodien, Elementen, die das Gefühl von «déjà vu» vermitteln und dem Zufall, dem Unheimlichen. Das Alltägliche spielt eine grosse und wichtige Rolle und dem Unspektakulären wird liebevoll begegnet. Alltagsgeräusche, Vertrautes, Melodien, und der Lärm der Städte werden analog und digital bearbeitet. Dabei wird die sinnliche Alltagserfahrung neu bewertet und die Schönheit und Wichtigkeit der improvisierten Musik dem Publikum leicht zugänglich vermittelt.



DI 16 MRZ 2020 

 

POSTREMISE Engadinstrasse 43 7000 Chur

 

20.15 Uhr

Eintritt: 28.00 / 22.00 / 14.00 / 5.00

 

Reservationen

Azeotrop (CH)

Improvisation


Line-Up

Dominik Blum org, Peter Conradin Zumthor dr

 

Inspiriert vom Death Metal, der improvisierten Musik, der Neuen Musik und mit den Industrial Walls of Sound der achtziger und neunziger Jahre im Rücken kreieren Dominik Blum an der Hammond Orgel und Peter Conradin Zumthor am Schlagzeug eine energiegeladene Musik im oberen Bereich der Lautstärkeskala. Seit 2006 besteht das virtuose Duo und spielt frenetisch, laut und mit äusserster Hingabe eine Musik, die sich dem Lärm der Zeit annimmt. Ihre wahnwitzigen Improvisationen, durchsetzt mit Kompositionssplittern von Zumthor, ergeben eine Musik mit klaren Konturen und starkem Ausdruck. Die beiden bei ihrem schweisstreibenden Spiel zu erleben ist für Liebhaber von physischen Klängen ein Muss.

 


Frachter (CH)

Improvisation


Line-Up

Daniel Sailer bs/elec, Flo Götte e-bs

 

Mit E-Kontrabass, E-Bass, Bass Pedal und einer Tonne Equipment erzeugen Daniel Sailer und Flo Götte repetitive Muster in den tiefsten Frequenzbereichen. Hypnotische Klangurgewalt massiert die Eingeweide des Publikums und erschüttert den ganzen Körper und mit elementarer Wucht wird jeder Tonwechsel zelebriert.Fiese, tonnenschwere und bösartige, bis zur Unkenntlichkeit ausgebremst Riffs, erheben sich dann und wann über der monoton donnernden und tosenden Finsternis und kommen in eine Schlaufe, bis sich die hypnotische Wirkung einstellt.