Geschätzte Kultur- und Jazzliebhaber*innen

 

Aufgrund der aktuellen Situation der fortschreitenden Corona-Schutzmassnahmen und der durch die Bündner Regierung verabschiedeten Massnahmen zur «ausserordentlichen Lage» im Kanton Graubünden müssen wir alle Veranstaltungen bis zum 30. April 2020 absagen. Wir halten euch betreffend Verschiebedaten auf dem laufenden.

 

Herzliche Grüsse JazzChur


DI. 05. MAI 2020 

 

POSTREMISE Engadinstrasse 43 7000 Chur

 

20.15 Uhr

Eintritt: 28.00 / 22.00 / 14.00 / 5.00

 

Reservationen:

www.postremise.ch

Shake Stew (AT)

Jazz


Shake Stew

Line-Up:

Lukas Kranzelbinder b/guembri/comp, Clemens Salesny as/stritch, Johannes Schleiermacher ts/fl/, Mario Rom tp, Oliver Potratz b, Nikolaus Dolp dr/perc, Mathias Koch dr/perc 

 

Die österreichischen Shooting-Stars Shake Stew kommen zum ersten Mal nach Chur. Mit zwei Schlagzeugen, zwei Bässen und drei Bläsernpräsentieren sie einen Mix aus hypnotischen Afrobeats und ekstatischen Sound-Eruptionen, der absolut süchtig macht.

 

Mit ihrem Debütalbum „The Golden Fang“ starteten Shake Stew 2016 um ihren Bandleader Lukas Kranzelbinder quasi aus dem Nichts einen Erfolgslauf durch die Ohren Europas, der seither nicht abzureissen scheint. Nachdem sie als Stage Band im Wiener Club Porgy & Bess für Furore sorgten, dauerte es nicht lange, bis auch die ganz großen Festivals auf sie aufmerksam wurden. Dass eine junge Formation aus Österreich bereits im dritten Jahr ihres Bestehens Einladungen zum Montreal Jazz Festival, North Sea Jazz Festival oder zum Istanbul Jazz Festival vorweisen kann, ist in dieser Form absolut einzigartig. «Was ich hörte, haute mich um. Grandiose Rhythmen, schmelzende Bläser, hypnotischer Funk-Beat-Swing-Afro-Jazz-Rock-Rhythm-and-Irgendwas. Ich war so gebannt, ich konnte kaum aufstehen. Inzwischen weiß ich, dass andere Hörer ähnliche Initiationserlebnisse hatten; etwas geht von dieser Band aus, das neu und besonders ist – und ungemein attraktiv», schrieb Ulrich Stock in der Zeit. Freuen sie sich auf einen einzigartigen Abend!



DO. 07. MAI 2020 

 

MARSOEL DIE BAR

Süsswinkelgasse 25 7000 Chur

 

20.30 Uhr

Eintritt frei!

The Music of Björk - stripped and reloaded 

R-Tunes preschenta: tumasch è

Pop/BigBeat/Electronica/Jazz/Songs


The Music of Björk - stripped and reloaded 

Line-Up:

Gabriela Krapf voc/keyb, Andi Schnoz g, Marc Jenny b/efx, Rolf Caflisch dr 

 

Die Musik von Björk ist vielschichtig, intensiv, und bisweilen verstörend neben der Norm. Mit ihrer einzigartigen Stimme und ihrem furchtlosen Experimentiergeist gehört sie zweifellos zu den bedeutendsten Sängerinnen der 1990er Jahre. Ihr Einfluss auf das moderne Musikschaffen ist auch heute noch riesig. 

 

Als das Trio SchnozJennyCaflisch für einen gemeinsamen Auftritt mit Gabriela Krapf einen Song von Björk umsetzte, was sofort klar, dass das erst der Anfang war. Die Auseinandersetzung mit Björk und ihrer Musik bietet einen unglaublichen Reichtum an Inspiration. Ideal also für vier neugierige Freidenker um sich daran zu laben. 

 

«Stripped and reloaded» wird passend als musikalisches Abenteuer angekündigt. Und zwar mit BigBeat, Electronics, FreeSpace und viel Isländisch Moos… Wie genau das alles klingen wird – das weiss bis zum jetzigen Zeitpunkt noch niemand. Doch die Kollaboration verspricht einen spannenden Abend – mit Björk als Ausgangspunkt, Jazz als Vehikel, drei schlechtrasierten Instrumentalisten am Ruder und einer faszinierenden Sängerin am Steuer…

 

tumasch è

sai pretender ina massa e snegar detg bia! mia verdad ei forsa buc adina dil tuttafatg sincera, savens denton bein. jeu sun, jeu sun en canzuns cunzun!

hab nichts grosses zu bieten, manche kleinigkeit jedoch schon. warn an orten, hab gesehen und gefühlt, gerne auch nachgedacht. meistens schreib ich auch/sogar darüber, häufig in form von liedern. und vor allem die möchte ich teilen.



DO. 14. MAI 2020 

 

MARSOEL DIE BAR

Süsswinkelgasse 25 7000 Chur

 

20.30 Uhr

Eintritt frei!

Remembering Roy Hargrove

Jazz


Line-Up:

Claudio Bergamin tr, Jürgen Hagenlocher ts, Joscha Schraff p, German Klaiber b, Rolf Caflisch Drums

 

Im Herbst 2018 verstarb Roy Hargrove im Alter von 49 Jahren. Unter der Leitung des Trompeters Claudio Bergamin gedenken die 5 Musiker dem musikalischen Schaffen des Trompeters und Komponisten.



DI. 19. MAI 2020 

 

POSTREMISE Engadinstrasse 43 7000 Chur

 

20.15 Uhr

Eintritt: 28.00 / 22.00 / 14.00 / 5.00

 

Reservationen:

www.postremise.ch

Whale Belly

Experimental/Improvisation


Whale Belly (CH)

Line-Up: 

Marc Lardon bcl/elec, Andreas Glauser keys/elec, Christian Bucher dr

 

Whale Belly sind brachial und feingliedrig. Tiefe Frequenzen und Bläserfragmente prallen auf sirrende Oszillatoren und Schlagzeug. Whale Belly sind intensiv, überraschend, verspielt und gleichzeitig gradlinig oder gar nachdenklich. Mit Marc Lardon, Andreas Glauser und Christian Bucher habe drei Improvisatoren zusammengefunden, die sich gegenseitig anstacheln und hochschaukeln. Glauser stellt dafür Orgeln, Synthesizer und Mischpulte auf die Bühne und gebart sich eher als Elektroniktüftler denn als Tastenvirtuose. Lardons Bassklarinette und seine analogen Effektgeräte tanzen luftig, melodiös oder gar schreiend mit, während Bucher ebenso verspielt wie kompromisslos trommelt. Whale Belly spielen absolut frei improvisiert. Jeder Auftritt ist Première und Dernière zugleich. 



DO. 21. MAI 2020 

 

MARSOEL DIE BAR

Süsswinkelgasse 25 7000 Chur

 

20.30 Uhr

Eintritt frei!

Meet our Students

Jazz


Musikstudenten aus- oder mit Bezug zu Graubünden, welche aktuell den Vorkurs oder einen Bachelor Studiengang an einer schweizerischen Musikhochschule besuchen, treffen auf die WEEKLY Jazz Hausband. Gemeinsam gestalten Sie den Abend und lassen Perlen der über 100jährigen Jazztradition in einem neuen Kleid erklingen. 



DO. 28. MAI 2020 

 

MARSOEL GARTEN

Süsswinkelgasse 25 7000 Chur

 

18.00 Uhr

(bei schlechter Witterung ab 20.30 Uhr in der Bar)

Eintritt frei!

Tribute to Wes Montgomery

Rock/Funk/R'n'B/Jazz/Pop


Line-up:

Michael Bucher git, Marcel Thomi hammond, Rolf Caflisch dr

 

Wes Montgomery gilt als einer der wegweisenden und stilbildenden Gitarristen des Jazz. Seine besondere Spieltechnik, sein Ton und seine außergewöhnliche Musikalität machen den Autodidakten zum maßgeblichen Jazzgitarristen der 1960er Jahre. Bis heute beziehen sich Musiker aller Stilrichtungen auf sein Erbe.



DO. 04. JUNI 2020 

 

MARSOEL DIE BAR

Süsswinkelgasse 25 7000 Chur

 

20.30 Uhr

Eintritt frei!

Improvisieren, arrangieren und komponieren – verknüpfte Prozesse im Jazz

Palaver


Line-Up:

Stefan Stahel, Referent und Piano

 

Improvisieren, Arrangieren und Komponieren sind musikalische Arbeitstechniken, die viel näher zusammen liegen, als es auf Anhieb scheint. Doch was verbindet sie und wie wird aus der intellektuellen Arbeit ein emotionales Klangwerk, das berührt und bewegt? Der erfahrene Jazzpianist und Pädagoge Stefan Stahel nimmt die Zuhörer*innen an die Hand und führt sie hinter die Kulissen der trockenen Theorie. Im Gespräch, live am Klavier oder mit Tonbeispielen vom Band illustriert er die drei unentbehrlichen Techniken im Genre des Jazz und lädt zum klanglichen Mitdenken beim Arrangieren ein – vom Pianotrio über das klassische Quintett bis zur Bigband. Von der Improvisation hin zum Arrangement bildet sich ein Kreis, der wieder zu einer neuen Komposition führen kann.



DO. 11. JUNI 2020 

 

MARSOEL GARTEN

Süsswinkelgasse 25 7000 Chur

 

18.00 Uhr

(bei schlechter Witterung ab 20.30 Uhr in der Bar)

Eintritt frei!

The Music of Steely Dan

Rock/Funk/R'n'B/Jazz/Pop


Line-up:

Jörg "Guya" Guan voc/git, Andi Schnoz git, Sören Dokter keys, Mario Haltinner sax, Michael Neff tr, Alex Allflatt b, Rolf Caflisch dr

 

Die Musik von Steely Dan verbindet Elemente aus Rock, Funk, R&B, Jazz und Pop. Die Songtexte zeichnen sich oft durch Ironie und Sarkasmus aus. Steely Dan hat bis heute über 30 Millionen Tonträger verkauft und wurde 2001 in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen. Zu den bekannten Songs der Band gehören Do It Again, Rikki Don’t Lose That Number, Peg, Aja und Hey Nineteen.Das Musikmagazin Rolling Stone bezeichnet ihr musikalisches Werk als „Literatur, zu den man tanzen kann“. 



DO. 18. JUNI 2020 

 

MARSOEL GARTEN

Süsswinkelgasse 25 7000 Chur

 

18.00 Uhr

(bei schlechter Witterung ab 20.30 Uhr in der Bar)

Eintritt frei!

Tribute to Clifford Brown & Max Roach

Jazz


Line-up:

Claudio Bergamin tr, Jürgen Hagenlocher ts, Matt Baldinger git, German Klaiber b, Rolf Caflisch dr

 

Das Quintett um den Basler Trompeter Claudio Bergamin widmet sich der Musik von Clifford Brown und Max Roach. Eine Hommage an das Wirken und Schaffen zweier der bedeutendsten Exponenten des Hard-Bop. Einige der Kompositionen werden wie auf den Original-Aufnahmen umgesetzt, wiederum andere Brown-Kompositionen oder von Brown/Roach gespielte Standards neu interpretiert. Das Repertoire erhält durch die neuen Arrangements ein der heutigen Zeit entsprechendes Gewand, ohne dabei die stilistischen Eigenschaften des Hard-Bop zu vernachlässigen.